Schlafzimmer aus Massivholz
Hergestellt in eigener Familienmanufaktur | Seit 1995

Massivholz Schlafzimmer Balance

HIER ZU BALANCE IN ZIRBE

Modernes Schlafzimmer aus Zirbenholz mit
Zirbenholz

HIER ZU BALANCE IN FICHTE

Modernes Schlafzimmer aus Massivholz weiß mit großem Schrank und Bett in Weißer Farbe
Fichte Honey lackiert

Alles in Balance
Die Balance Serie überzeugt durch ein zeitlos modernes Design. Die geraden Linien des Massivholz Schlafzimmer schaffen Ruhe für das Auge und Harmonie für die Sinne. Die leicht verspielten Elemente des Schrankes, bringen den nötigen Flair, Leichtigkeit und Balance mit sich. 
Über 200 Schlafzimmer schenken
bereits erholsamen Schlaf und Ruhe.

Schlafzimmer Massiv Florance

HIER ZU FLORANCE IN ZIRBE

Schlafzimmer aus Zirbenholz mit Ledergriffen und tollem Design
Zirbenholz

HIER ZU FLORANCE IN FICHTE

Modernes Massivholz Schlafzimmer Set mit Schrank, Bett, Kommode, und Nachtkommode in grau und brauner Farbe
Fichte Honey lackiert

Flair aus Frankreich | Florance
Die Florance Kollektion orientiert sich am Stil der französischen Province. Schlanke Beine des Bettes, Ledergriffe an Schubladen und Türen, stilvolle Kränze und pure Eleganz aus der Natur zieren diese Linie. Ein rundum perfektes Wohnerlebnis für höchste Ansprüche.  

Landhaus Schlafzimmer Massivholz

HIER ZU ROMANCE SERIE

Großes schlafzimmer im landhausstil massiv fichte weiß
Holzmuster Fichte
Fichte Honey lackiert

Esprit der Berge | Romance
Täglich das wunderbare Gefühl zu haben, man sei im Bergurlaub, inmitten herrlicher Wälder. Warum nicht? Das Romance Schlafzimmer im Landhausstil bringt Ihnen pures und natürliches Lebensgefühl in das eigene Schlafzimmer. Wahre Handarbeit und traditionelle Linien, machen das Schlafzimmer zu einem sehr hochwertigen Begleiter der täglichen Harmonie. 

Massivholz Schlafzimmer | Holz | Schlaf | Wissen |

Welches Holz verwenden wir für die massiven Schlafzimmer?

Wir verwenden ausschließlich Zirbe und Fichte für den Bau unserer Schlafzimmer. 

Zirben, Kiefer und Fichtenholz gehört zu den weichen Nadelhölzern. Dadurch behält das Holz Flexibilität und kann sich den räumlichen Gegebenheiten in Ihrem Schlafzimmer gut anpassen. Massivholz arbeitet immer weiter und reagiert auf Wärme, Kälte, Feuchtigkeit oder Trockenheit. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die Zirbe, Kiefer und Fichte perfekt für den Bau von Schlafzimmer geeignet sind. 

Harte Holzarten wie Eiche oder Buche, neigen im Schlafzimmer eher zu reißen oder sich zu verziehen. Deshalb verzichten wir bei Betten und Schränken komplett auf Hartholz.

Bei weiteren Fragen und Interesse, schauen Sie doch gerne mal in unseren Holzratgeber rein. 

Wie wirkt sich Massivholz auf den Schlaf aus?

Speziell Holzarten wie Zirbe (Zirbelkiefer oder Arve genannt) und Fichte können eine positive Wirkung auf unseren Schlaf haben. 

Die ätherischen Öle des Holzes bei unbehandelten Oberflächen haben einen positiven Effekt auf unsere Stimmung und somit auch auf unseren Schlaf. 
Alleine dadurch, dass Sie sich ein rundum harmonisches und naturverbundenes Umfeld schaffen, wird sich Dieses positiv auf Ihre Stimmung auswirken. 
Der Mensch fühlt sich nachweislich wohler, wenn er von Naturelementen umgeben ist. 
Ein Kleiderschrank, ein Bett oder gleich ein komplettes Schlafzimmer aus unserem Programm, ist eine Investition in einen bewusst harmonischen und nachhaltigen Lebensstil. 
Gesunder Schlaf und ausgiebiges Lachen ist ja bekanntlich die beste Medizin.

Erfahren Sie hier alle positiven Eigenschaften der Zirbe.

Was bedeutet eigentlich massiv?

Als Massivholzmöbel werden Holzprodukte bezeichnet, welche der Norm DIN 68871 entsprechen:
Das Holz der Möbel wie Kleiderschränke, Betten, Esstische etc. müssen von einer Baumart stammen (bei Naturnah Möbel sind das Zirbe, Wildeiche, Kernbuche oder Fichte).
Das bedeutet, dass Bretter aus einem Baum geschnitten werden, aus denen dann die Massivholzmöbel gefertigt werden.
So bleiben Haptik, Geruch und Optik von natürlich gewachsenem Holz bestehen.
Unsere Massivholzmöbel werden im familieneigenen Betrieb in Rumänien nach traditioneller Handwerkskunst produziert – dabei liegt uns ein faires und nachhaltiges Wirtschaften am Herzen.

Tipps für ein gesundes Schlafzimmer

1) Die Lage des Schlafzimmers

Sie planen gerade den Umzug in eine neue Wohnung, oder sind dabei ein Haus zu planen? Dann sollten Sie die Lage des Schlafzimmers bewusst auswählen. Für einen gesunden und erholsamen Schlaf, spielen verschiedenste Dinge eine Rolle. Überlegen Sie sich genau, an welche Orte das Schlafzimmer angrenzen soll. Vermeiden Sie dabei die Wand zum Treppenhaus, Kinderzimmer oder neben dem Wohnzimmer der Nachbarn. Zu bevorzugen sind hingegen das Zimmer zwischen Küche und Wohnzimmer oder ein Raum an der Außenwand.

2) Ein angenehmes Raumklima für ein gesundes Schlafzimmer

Für einen perfekten Schlaf, sollte die Raumtemperatur im Schlafzimmer zwischen 16 und 18 °C liegen. Hier ist es besonders wichtig, dass Wände, Fenster (und Dach) über eine gute Isolierung verfügen, damit sich der Raum nicht zu sehr aufheizt. Gegen zu viel Wärme und Lärm von draußen können Sie sich mit Thermo-Rollos oder speziellen Vorhängen schützen.

Neben der Temperatur spielt aber auch die Luftfeuchtigkeit eine entscheidende Rolle. Diese sollte im besten Fall zwischen 50 und 60 % liegen. Gerade im Winter, wenn die Heizung für trockene Luft sorgt, sollten Sie vor dem Schlafengehen noch einmal Stoßlüften. Übrigens: Auch Zimmerpflanzen helfen, das Raumklima zu verbessern – gleichzeitig filtern Sie auch noch Schadstoffe aus der Luft.

3) Die optimale Beleuchtung für Ihr Schlafzimmer

Wussten Sie, dass die Beleuchtung im Schlafzimmer sich maßgeblich auf die Schlafqualität auswirken kann? Verwenden Sie eine zu helle Beleuchtung, verwirren Sie den Körper und sorgen so dafür, dass Sie nicht zur Ruhe kommen. Auch die Hintergrundbeleuchtung von E-Book-Readern, Smartphones oder Laptops wirkt sich negativ auf die Nachtruhe aus. Verbannen Sie also wenn möglich solche Elektrogeräte aus dem Schlafzimmer.

Damit Sie für alle anderen Aktivitäten, beispielsweise beim Putzen, Schrank einräumen, etc. ausreichend Beleuchtung haben, sollten Sie auf mehrere, oder zumindest dimmbare Lichtquellen setzen. Während zum Aufstehen eine Lichttemperatur von 5500 Kelvin und mehr zu empfehlen ist, sollten es abends nur noch gedämpfte 3300 Kelvin sein.

4) Gesundes Schlafzimmer: Die Wandfarbe bewusst aussuchen

Nicht nur Einrichtung, Elektrogeräte und Raumklima spielen eine wichtige Rolle für einen gesunden und erholsamen Schlaf. Auch die Farbgestaltung spielt hat einen Anteil daran und sollte daher bewusst ausgewählt werden. Sicherlich fragen Sie sich weshalb? Bestimmte Farben können den Stoffwechsel anregen, während andere eher beruhigend wirken.

Zu vermeiden sind im Schlafzimmer beispielsweise rot (Signalfarbe), weiß (wirkt zu kalt und klinisch) oder violett (wirkt aktivierend). Besonders geeignet sind hingegen rosa und blau (wirken entspannend) sowie grün (strahlt Geborgenheit aus) und Pastelltöne, also gedämpfte Farben. Muster auf Boden, Wand oder Accessoires sind erlaubt, sollten allerdings dezent eingesetzt werden.

5) Die Schadstoffbelastung auf ein Minimum reduzieren

Im Schnitt verbringen wir etwa ein Drittel jedes Tages im Bett. Umso wichtiger ist es also, im Schlafraum für eine möglichst niedrige Schadstoffbelastung zu sorgen, damit sich der Körper optimal regenerieren kann. Setzen Sie daher bei der Gestaltung des Schlafzimmers bevorzugt natürliche Produkte, atmungsaktive Putze und ökologische Wandfarben ein. Besonders geeignet sind beispielsweise Fußböden aus Kork oder Holz sowie Teppiche aus Schurwolle.

Statt Möbeln mit Spanplatten sollten Sie auf Produkte aus unbehandeltem Holz setzen, um gefährliche Ausdünstungen zu vermeiden. Auch bei Bettwaren sowie den Matratzen sollten Sie auf die Herkunft und Inhaltsstoffe achten. Baumwolle und Leinen sind hier besonders atmungsaktiv und damit besonders geeignet.

Fazit

Kein anderer Raum in Haus oder Wohnung steht so für Entspannung oder Erholung wie das Schlafzimmer. Bei der Gestaltung eines gesunden Schlafzimmers spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Das Schlafzimmer sollte beispielsweise nicht direkt eben einem Treppenhaus, dem Kinderzimmer oder dem Wohnzimmer der Nachbarn liegen.

Für einen erholsamen Schlaf sollte die Raumtemperatur zwischen 16 ° und 18 °C liegen und die Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 60 %. Auch Zimmerpflanzen helfen, ein gutes Raumklima zu schaffen. Bei der Beleuchtung ist vor allem abends darauf zu achten, das Licht zu dimmen. Hintergrundbeleuchtung – beispielsweise von E-Book-Readern, Smartphones oder Laptops – sollten im Schlafzimmer vermieden werden.

QUELLE:
Gesund Wohnen: Das Online Magazin für gesundes Wohnen.