AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Einleitung:

Naturnah Möbel ist eine Marke der SC Sibero Corporation SRL und bietet einenƒ Marktplatz für Massivholzmöbel, auf dem die Manufaktur Sc Sibero Corporation Srl. ihre Produkte auf eigene Rechnung zum Verkauf anbietet. Bei Sc Sibero Corporation Srl. handelt es sich um ein Unternehmen im Sinne des § 14 BGB. Der Verkauf der Produkte erfolgt grundsätzlich nur an Verbraucher im Sinne des § 13 BGB.

Der Kaufvertrag/ die Kaufverträge kommt/ kommen zustande zwischen Ihnen und dem Verkäufer Sc Sibero Corporation Srl.

1. Geltungsbereich

1.1. Alle Lieferungen und Leistungen über den Marktplatz von Naturnah Möbel/Sc Sibero Corporation Srl.erfolgen

ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung.

1.2. Vertragspartner bei Kaufabschluss ist SC SIBERO CORPORATION SRL. 
517661 CAPALNA 32A JUD.ALBA ROMANIA.

Nachfolgend wird Sc Sibero Corporation Srl .Verkäufer genannt.

1.3 Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind Verbraucher und Unternehmer (nachfolgend „Kunde“ genannt). Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.4. Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass der Verkäufer nochmals auf sie hinweisen muss. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, werden sie nur dann Vertragsbestandteil, wenn der Verkäufer dem ausdrücklich zugestimmt.

2. Vertragsschluss

2.1. Die Warenpräsentation im Marktplatz / Online-Shop von Naturnah Möbel/Sc Sibero Corporation Srl. stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine unverbindliche Aufforderung zur Bestellung an den Kunden dar.

2.2. Erst mit Anklicken des Bestellbuttons oder einer schriftlichen Auftragsbestätigung per E-Mail gibt der Kunde ein bindendes Angebot auf Abschluss eines Vertrages zum Erwerb der im Warenkorb oder im Angebot enthaltenen Waren ab. Vor der endgültigen Bestellung hat der Kunde, auf einer Übersichtsseite oder im Angebot, die Möglichkeit, die Richtigkeit seiner Eingaben zu prüfen und ggf. zu korrigieren. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhält der Kunde eine Bestellbestätigung per E-Mail. Diese Bestätigung stelle die Annahme des Vertragsangebotes dar, wodurch der Vertrag zustande kommt. Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

2.3. Der Verkäufer speichert den Vertragstext bis 14 Tage nach Lieferung. Bis dahin ist der Vertragstext auch über den Kundensupport abrufbar. Der Kunde hat zudem bei Vertragsschluss die Möglichkeit, den Bestelldaten einschließlich der AGB aufzurufen und abzuspeichern.

2.4. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen und vollständigen Selbstbelieferung. Dieser Vorbehalt gilt nicht für den Fall von kurzfristigen Lieferstörungen oder wenn der Verkäufer die Nichtbelieferung zu vertreten hat, insbesondere indem der Verkäufer es versäumt hat, rechtzeitig ein kongruentes Deckungsgeschäft zu tätigen. Der Verkäufer wird alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Ware zu beschaffen.

Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit oder nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware unverzüglich informiert. Ist die Gegenleistung vom Kunden bereits erbracht worden, so wird diese erstattet.

3. Widerrufsbelehrung 

Sind Sie Verbraucher, haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von

Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag

a) an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie eine Ware oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die Ware bzw. Waren einheitlich geliefert wird bzw. werden; oder

b) an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die Waren getrennt geliefert werden; oder

c) an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie eine Ware bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns unter 

SC SIBERO CORPORATION SRL. 

517661 CAPALNA 32A JUD.ALBA ROMANIA.

mittels einer eindeutigen Erklärung per E-Mail über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das unten beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des

Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen die Zahlungen für die Ware, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen zurückzuzahlen, ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Lieferkosten sind von der Erstattung ausgeschlossen. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben.

Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Paketversand fähige Waren senden Sie zurück; nicht Paketversand fähige Waren holen wir in Abstimmung mit Ihnen ab.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Bei nicht Paketversand fähigen Waren werden die Kosten aus Deutschland und Österreich auf höchstens etwa 160 EUR geschätzt. Rücksendungen aus der Schweiz werden gesondert behandelt. Bitte setzen

Sie sich dazu mit unserem Kundenservice (Siehe bei Widerrufsbelehrung) in Verbindung.

Wir bitten Sie, die Ware in der Originalverpackung oder gleichwertiger Verpackung an uns zurückzusenden.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, wie bei Maß- und Sonderanfertigungen, speziellen

Lackierungen oder Holzarten, bei INMITTN Lampen sowie Epoxidharzmöbel.

Hier finden Sie das Muster-Widerrufsformular.

4. Preise und Versandkosten

4.1. Alle genannten Preise enthalten bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer.

4.2. Die Versendung und Lieferung nach Deutschland (Festland) und Österreich erfolgt versandkostenfrei ab einem Warenkorbwert von 2.400€. Unterhalb dieser Grenze gelten folgende Versandkosten:

Versandkosten

  • Deutschland (Festland) für Sie kostenfrei ab Warenkorbwert 2.400€, Inselzustellung ist davon ausgeschlossen.
    Unterhalb dieser Grenze gilt für die Bundesländer:
    Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein,
    eine Versandkostenpauschale von 290€
    Für die Bundesländer:
    Bayern, Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen,
    erheben wir eine Versandkostenpauschale von 220€
  • Österreich ist für Sie kostenfrei ab einem Warenkorbwert von 2.400€.
    Unterhalb dieser Grenze erheben wir eine Versandkostenpauschale von 220€ 
  • Schweiz Kosten unterliegen unserem Partner MeinEinkauf.ch

Bei Versendung und Lieferung in andere Länder sowie bei Inselbelieferung können zusätzliche Versand- und Lieferkosten sowie Verzollungsspesen anfallen. Maßgeblich für die Versandkosten ist die Lieferadresse. Nähere Details erfährt der Kunde bei den Warenangeboten sowie unter Versandarten.

5. Bezahlung

5.1. Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Rechnung, SEPA Lastschrift, PayPal Plus (Paypal, Kreditkarte Lastschrift, Rechnung) sowie Klarna (Rechnungskauf, Ratenkauf, Sofortüberweisung, Lastschrift, Kreditkarte). Der Verkäufer behält sich vor, einzelne Zahlungsarten – abhängig von Bestellwert, Versandregion oder anderen sachlichen Kriterien – auszuschließen. Nähere Informationen erhält der Kunde auch unter Zahlungsarten.

5.1.1. Vorkasse: Bei Zahlung per Vorkasse erhält der Kunde in Deutschland und Österreich auf den Rechnungsbetrag automatisch 4 % Skonto. Nach Abschluss der Bestellung teilt der Verkäufer dem Kunden die Bankverbindung und den Rechnungsbetrag in einer separater E-Mail mit. Erst nach Eingang der Zahlung erfolgt die Bearbeitung der Bestellung sowie die Lieferung der Ware. Die Rechnung übermittelt der Verkäufer nach Zahlungseingang unmittelbar an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse. Der Verkäufer behält sich vor, bei nicht fristgerechtem Zahlungseingang vom Vertrag zurückzutreten.

5.1.2. Rechnung: Die Zahlart Rechnung verlangt der Verkäufer eine Anzahlung von 50 %. Der Kunde erhält eine Zahlungsbestätigung innerhalb 5 Tage nach Geldeingang. Die Rechnung übermittelt der Verkäufer nach Zahlungseingang unmittelbar an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse, spätestens aber nach Leistungserbringung. Der Verkäufer behält sich vor, bei nicht fristgerechtem Zahlungseingang vom Vertrag zurückzutreten.

Der vollständige Rechnungsbetrag/ Restsumme von 40 % ist innerhalb von sieben (7) Werktagen nach Erhalt der Ware auf das angegebene Bankkonto zu überweisen.

5.1.3 Lastschrift (Aktuell nicht möglich):  Bei Zahlung per Lastschrift

erhält der Kunde in Deutschland und Österreich auf den Rechnungsbetrag automatisch 4 % Skonto. Der Rechnungsbetrag ist nach Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats sofort zur Zahlung fällig. Der Einzug der Lastschrift erfolgt, unmittelbar nach erfolgreichem Kaufabschluss. Wird die Lastschrift mangels ausreichender Kontodeckung oder aufgrund der Angabe einer falschen Bankverbindung nicht eingelöst oder widerspricht der Kunde der Abbuchung, obwohl er hierzu nicht berechtigt ist, hat der Kunde die durch die Rückbuchung des jeweiligen Kreditinstituts entstehenden Gebühren zu tragen, wenn er dies zu vertreten hat. Bei der Zahlungsoption Lastschrift erfolgt eine Bonitäts- und Datenprüfung.

5.1.4. PayPal Plus: PayPal Plus ist eine Zahlungsmethode für Online Shops, bei der der Kunde kein eigenes PayPal-Konto benötigt. Der Kunde bezahlt den Rechnungsbetrag über den Dienstleister PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie, S.C.A., 5. Etage, 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg. Weitere Hinweise und Informationen zu PayPal Plus sind hier abrufbar.

  • PayPal: Im Bestellprozess wird der Kunde auf die Webseite von PayPal weitergeleitet. Um diese Zahlungsart nutzen zu können, muss der Kunde bei PayPal registriert sein und sich mit seinen Zugangsdaten legitimieren. Nach Abgabe der Bestellungen wird PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion durch den Verkäufer aufgefordert. Unmittelbar danach führt PayPal die Zahlungstransaktion automatisch durch. Weitere Hinweise und Informationen erhält der Kunde beim Bestellvorgang sowie unter paypal.com
  • PayPal Plus Kreditkarte (VISA/Mastercard): Mit Abgabe der Bestellung übermittelt der Kunde gleichzeitig seine Kreditkartendaten an den Verkäufer. Nach Legitimation des Kunden als rechtmäßiger Karteninhaber fordert der Verkäufer unmittelbar nach der Bestellung das Kreditkartenunternehmen des Kunden zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion führt das Kreditkartenunternehmen automatisch durch und belastet die Kreditkarte des Kunden.
  • PayPal Plus Lastschrift: Der Kunde erteilt dem Verkäufer mit Abgabe der Bestellung ein SEPA-Lastschriftmandat. Mit Einreichung des SEPA-Lastschriftmandats fordert der Verkäufer seine Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird automatisch durchgeführt und das Konto des Kunden belastet. Die Kontobelastung erfolgt erst, nachdem der Kunde die Ware erhalten hat. Über das Datum der Kontobelastung wird der Kunde vorab mit einer Frist von drei (3) Tagen informiert (sog. Prenotification-Frist).
  • PayPal Plus Rechnungskauf: Diese Zahlungsart ist nur für Verbraucher verfügbar. der Verkäufer tritt seine Forderung gegenüber dem Kunden an PayPal ab; der Rechnungsbetrag ist direkt an PayPal zu überweisen. Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage ab Erhalt der Rechnung.

5.1.5. Klarna (Aktuell nicht möglich): Klarna ist ein Zahlungsdienstleister. Der Kunde bezahlt seine Einkäufe sofort oder per Rechnung über Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden. Hier können die allgemeinen Nutzungsbedingungen von Klarna sowie nähere Informationen zu den einzelnen Zahlungsarten für Deutschland, Österreich und der Schweiz abgerufen werden.

  • Klarna Rechnungskauf: Diese Zahlungsart ist nur für Verbraucher verfügbar. Der Verkäufer tritt seine Forderung gegenüber dem Kunden an Klarna ab; der Rechnungsbetrag ist direkt an Klarna zu überweisen. Die Zahlungsfrist beträgt vierzehn (14) oder dreißig (30 Tage) ab Erhalt der Ware.
  • Klarna Ratenkauf: Der Kunde erhält zunächst die Ware und kann diese in festen oder flexiblen monatlichen Raten bis zu 24 Monaten direkt an Klarna bezahlen.
  • Klarna Sofortüberweisung: Die Belastung des Kontos erfolgt unmittelbar nach Abschluss der Bestellung sowie Angabe der Bankdaten durch die Sofort GmbH.
  • Klarna Lastschrift: Die Belastung des Kontos erfolgt durch die Sofort GmbH nach Versand der Ware. Der Zeitpunkt wird dem Kunden per E-Mail mitgeteilt.
  • Klarna Kreditkarte (Visa/Mastercard): Die Belastung des Kontos erfolgt durch die Sofort GmbH nach der Bestellung sowie der Angabe der Kreditkartendaten.

5.2. Für sämtliche Zahlungsarten berechnet der Verkäufer keine Zusatzkosten. Für Überweisungen aus dem Ausland können ggf. gesonderte Gebühren durch die Kreditinstitute erhoben werden.

5.3. Bei Bestellungen, die nach individuellen Wünschen und Vorstellungen des Kunden produziert werden (Sonderanfertigungen, Maßanfertigungen, Epoxidharzmöbel und INMITTN Lampen) gilt Folgendes: Kunden aus Deutschland und Österreich haben die Wahl zwischen Anzahlung von 60% des Rechnungsbetrages oder Vorkasse; Kunden aus der Schweiz steht ausschließlich die Zahlungsart Vorkasse zur Verfügung.

5.4. Einige Zahlungsarten wie Bezahlung per Rechnung, Lastschrift, per PayPal Plus (Lastschrift und Rechnungskauf) sowie Klarna (Rechnungskauf, Ratenkauf und Lastschrift) setzen eine positive Bonitätsprüfung des Kunden voraus. Damit sichern sich der Verkäufer sowie die Zahlungsanbieter insbesondere gegen Zahlungsausfälle ab.

5.4.1. Bei einer Zahlung per Rechnung oder Lastschrift stellt Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss, dem Verkäufer die zum Kunden gespeicherten Adress- und Bonitätsdaten zur Verfügung. der Verkäufer behält sich vor, auf Grundlage des Prüfungsergebnisses dem Kunden eine andere Zahlungsart anzubieten.

5.4.2. Bei einer Zahlung über PayPal Plus oder Klarna leitet der Verkäufer die Kundendaten im Rahmen der Vertragsanbahnung und -abwicklung zum Zweck der Bonitätsprüfung an PayPal Plus und Klarna weiter. Erst aufgrund des Prüfergebnisses steht fest, welche Zahlung dem Kunden final gewährt werden kann.

6. Lieferung

6.1. Die genannten Liefertermine und -fristen sind unverbindlich, soweit nicht ausdrücklich ein verbindlicher Liefertermin vereinbart wurde.

6.2. Die Versendung und Lieferung der Ware erfolgt durch einen Paketversanddienstleister oder einer Spedition nach Ermessen von dem Verkäufer an die angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Nähere Informationen zur Lieferung erhält der Kunde bei der Artikelbeschreibung sowie unter Versandarten. Selbstabholung der Ware oder Lieferungen an Packstationen sind nicht möglich.

6.3. Beim Speditionsversand teilt der Verkäufer dem Kunden spätestens drei (3) Tage vor Anlieferung schriftlich einen Liefertermin mit Zeitfenster mit und bittet um Bestätigung der Lieferadresse. Kann der geplante Liefertermin von Seiten des Kunden nicht bestätigt und wahrgenommen werden, wird ein neuer Liefertermin vereinbart.

6.3.1. Kommt es aufgrund unvorhersehbarer Umstände (Stau, höhere Gewalt, Fahrzeugschaden etc.) beim Speditionsversand zu einer Verspätung oder Ausfall der Lieferung, erfolgt die Lieferung zu einem neuen Termin. Für eventuell entstehende Mehrkosten oder zusätzlich anfallende Urlaubstage beim Kunden übernimmt der Verkäufer keine Haftung.

6.3.2. Die Lieferung erfolgt „frei Bordsteinkante“. Dabei handelt es sich um die der Lieferadresse am nächsten gelegenen öffentlichen Bordsteinkante, sofern sich aus den Versandinformationen von dem Verkäufer nichts anderes ergibt oder sofern mit dem Kunden nichts anderes vereinbart ist. Um die Lieferung zu ermöglichen, hat der Kunde im Rahmen seiner Möglichkeiten für ausreichende Parkmöglichkeiten am Anlieferungsort zu sorgen und dem Verkäufer über mögliche Anlieferungshindernisse (schmale Gasse, fehlende Wendemöglichkeit) zu informieren.

6.4. Wird die Ware an den Verkäufer zurückgesandt, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, ist der Verkäufer berechtigt, dem Kunden die entstehenden Mehrkosten, insbesondere die Kosten für eine erneute Anlieferung sowie die Kosten der Lagerung aufzuerlegen. Die erneute Anlieferung ist auch dann kostenpflichtig, wenn die Erstanlieferung für den Kunden kostenfrei erfolgt ist. Dies gilt nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder, wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass dem Verkäufer die Lieferung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hat.

7. Montageservice

7.1. Für den Fall, dass der Kunde einen Montageservice wünscht, erfolgt die Beauftragung über das dafür vorgesehene Formularfeld. Der Verkäufer sendet dem Kunden daraufhin ein unverbindliches Angebot. Durch Bestätigung des Angebotes kommt ein entsprechender Vertragsschluss zustande. Die Abrechnung erfolgt über den Verkäufer. Die Preise richten sich speziell nach Aufwand, der Montage und Lieferregion.

7.2. Die Montage vor Ort erfolgt durch vertrauenswürdige Partner-Monteure zeitnah im Regelfall am Tag der Lieferung.

8. Eigentumsvorbehalt

8.1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung durch den Kunden das Eigentum vom Verkäufer.

8.2. Für Unternehmer gilt ergänzend: Der Verkäufer behält sich das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Der Kunde darf die Vorbehaltsware im ordentlichen

Geschäftsbetrieb weiterveräußern; sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen tritt der Kunde aber – unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache – in Höhe des Rechnungsbetrages an den Verkäufer im Voraus ab. Der Verkäufer nimmt bereits jetzt diese Abtretung an. Der Kunde bleibt zur Einziehung der Forderungen ermächtigt; Der Verkäufer darf die Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit der Kunde seiner Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt.

9. Gefahrenübergang und Transportschäden

9.1. Die Ware ist gegen Transportschäden versichert.

9.2. Für Verbraucher gilt: Der Kunde wird gebeten, offensichtliche Transportschäden sofort

beim Zusteller/Frachtführer zu reklamieren und diese auf dem Lieferschein vermerken zu

lassen oder spätestens innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt der Ware unter

 mitzuteilen.

Die fehlende Reklamation oder Meldung hat für die gesetzlichen Ansprüche des Kunden und deren Durchsetzung, insbesondere für Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung gehen mit der Übergabe der Ware an den Kunden über. Ist der Zusteller/Frachtführer dem Kunden beim

Transport der Ware vom Fahrzeug bzw. Bordstein bis in die Wohnung oder Anlieferstelle behilflich, wird im Fall der Beschädigung keine Haftung übernommen. Wir möchten Ihnen hiermit zusichern, dass Ihr Anliegen bei uns in Bearbeitung ist und wir schnellstmöglich Ihr Anliegen prüfen und mit Ihnen gemeinsam nach einer Lösung für Sie suchen. Die von Ihnen bestellten Möbel sind nun bei Ihnen vor Ort und haben keine Beeinträchtigung in der Nutzbarkeit oder Funktion und können somit umfänglich bereits von Ihnen genutzt werden. Für alle Kosten rundum Material, Produktion und Lieferung sind wir für Sie in Vorleistung gegangen. Daher möchten wir Sie von Herzen bitten 75 % des offenen Rechnungsbetrags binnen der nächsten 7 Tage an uns zu überweisen. Die restlichen 25 % der Rechnungssumme überweisen Sie erst nach Bearbeitung und Prüfung Ihres Anliegens oder erfolgreicher Lösung Ihres Anliegens.

In Einzelfällen, sollten unsere Bilder der Vormontage in der Manufaktur und Rücksprache unserer Techniker und Meister vor Ort nicht ausreichend sein für die Analyse Ihres Anliegens, behalten wir uns vor einen Gutachter hinzuzuziehen um die richtige Lösung zu finden.

9.3. Für Unternehmer gilt: Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen

Verschlechterung geht auf den Kunden über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder

Anstalt übergeben hat. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlässt der Kunde die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls der Verkäufer einen Mangel arglistig verschwiegen hat.

10. Gewährleistung

10.1. Abbildungen insbesondere in Prospekten, Katalogen, Anzeigen oder im Online-Shop stellen Muster dar. Geringfügige Abweichungen insbesondere in Bezug auf Farbe, Maserung, Muster und Form gelten als vertragsgerecht. Gleiches gilt für entsprechende Abweichungen zu Angaben von Abmessungen, Gewicht oder ähnlichen Merkmalen.

Geringfügige Abweichungen ergeben sich aus handelsüblichen Schwankungen im Produktionsablauf.

10.2. Es gilt das gesetzliche Gewährleistungsrecht, soweit nachfolgend nicht ausdrücklich etwas anderes geregelt ist. Informationen zu ggf. geltenden gesonderten Garantien und deren genaue Bedingungen findet der Kunde im Onlineshop.

10.3. Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei (2) Jahre. Dies gilt nicht für vor dem 13.07.2023 erworbene Möbel, Epoxidharzmöbel sowie INMITTN-Lampen. Gebrauchte Ware und Ausstellungsware kann leichte Gebrauchsspuren aufweisen; die Gewährleistungsfrist beträgt hierfür ein (1) Jahr. Der Verkäufer hat das Recht, den Gewährleistungsanspruch zu prüfen. Der Kunde erstellt dazu Fotos und stellt diese dem Verkäufer für eine Überprüfung zur Verfügung.

10.4. Für Unternehmer gilt: Die Gewährleistungsfrist ab Gefahrenübergang beträgt zwei (2)

Jahre. Werden Mängel nach Gefahrenübergang festgestellt, liegt es beim Kunden nachzuweisen, dass der Mangel bereits bei Gefahrübergang vorhanden war. Der Verkauf gebrauchter Waren und Ausstellungsware erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

Die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 445a BGB bleiben unberührt. Es gelten als Vereinbarung über die Beschaffenheit der Ware, die Angaben von dem Verkäufer und die Produktbeschreibungen des Herstellers, die in den Vertrag einbezogen wurden; für öffentliche Äußerungen des Herstellers oder sonstige Werbeaussagen übernimmt der Verkäufer keine Haftung.

10.5. Für alle elektrischen Bauteile von Fremdfirmen gelten deren Gewährleistungs- und Garantiebedingungen. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden an Menschen und Sachen durch elektrische Bauteile.

11. Haftung

11.1. Die Haftung von dem Verkäufer richtet sich im Übrigen nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nichts anderes bestimmt ist.

Der Verkäufer haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie nach den Vorgaben des Produkthaftungsgesetzes. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Verkäufer bei Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Personen. In anderen Fällen haftet der Verkäufer für leichte Fahrlässigkeit nur bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten). Die Haftung bei Verletzung einer solchen vertragswesentlichen Pflicht ist auf den vertragstypischen Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen dem Verkäufer bei Vertragsabschluss aufgrund der zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände rechnen musste.

11.2. Die Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von dem Verkäufer.

12. Aktionen

Generell gilt bei Aktionen, dass diese nur einmalig auf Angebote anwendbar sind, nicht übertragbar sind, keine Barauszahlung erfolgt und nicht mit anderen Aktionen kombinierbar sind. Die Dauer der Aktionen bemisst sich nach Festlegung von dem Verkäufer.

13. Kundenbilder und Rezensionen

Stellt der Kunde private Impressionen der erworbenen Ware zur Verfügung oder verfasst er eine Kundenrezension, ist der Verkäufer berechtigt, diese Bilder und Texte zu nutzen und über alle Verbreitungswege wie Onlineshop, Social Media Auftritt oder im Showroom zu veröffentlichen. Der Verkäufer behält sich vor, Kundenbilder oder Kundenrezensionen nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum zu veröffentlichen.

14.1. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS)

bereit, die der Kunde unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ findet. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten aus Online-Verträgen zu nutzen. In diesem Zusammenhang sind wir gesetzlich verpflichtet, auf unsere E-Mail-Adresse hinzuweisen.

14.2. Der Verkäufer ist bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus ist der Verkäufer nicht bereit und nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle gemäß dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSGB) teilzunehmen.

15. Schlussbestimmungen

15.1. Es gilt ausschließlich das Recht des Staates Rumänien unter Ausschluss

des UN-Kaufrechts. Sofern der Kunde Verbraucher ist, kann auch das Recht an dessen Wohnsitz anwendbar sein, sofern es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

15.2. Sofern der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Rumänien ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung.

15.3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen

unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt.

SC SIBERO CORPORATION SRL,
UID-NR. RO30691129,
517661 CAPALNA 32A JUD.ALBA

ROMANIA.

Stand 2023