Unsere Pflegeempfehlungen für jede Oberfläche

Hochwertiges Pflegeset für Echtleder - LCK

Hochwertiges Pflegeset für Echtleder

Das Keralux Pflegeset ist die perfekte Pflegekombination für leicht oder stärker pigmentierte Echtlederflächen. Die Kombination aus Sanftreiniger und Pflegelotion befreit die Poren des Leders besonders schonend und gründlich von Schmutz.

Zum Pflegeset in Echtleder

Kunstlederpflege-Set

Marktbestes Reinigungsset für die gründliche Reinigung Ihrer Kunstledermöbel. Entfernt öl- und fetthaltige Verschmutzungen sowie Jeansabfärbungen besonders gut.

 

Zum Pflegeset in Kunstleder

Holzpflege-Set geölt

Um seine natürliche Schönheit zu erhalten, bedarf jedes Massivholz einen besonderen Schutz und passende Pflege.  Das Silvapur Holzpflege-Set ist ideal für die Reinigung und Pflege geölter, gewachster Holzoberflächen.

Zum Holz Pflegeset geölt

Textil Imprägnierer

Der Textil Imprägnierer frischt nach der Reinigung mit dem Textil Intensivreiniger die Imprägnierwirkung des Polsterbezugs wieder auf.

Zum Textil Imprägnierer

Kunstfaser Pflege-Set

Das Set eignet sich optimal für die gründliche Reinigung von Kunstfaser-Polsterbezügen. Profitieren Sie durch regelmäßige Reinigung und wertschätzender Pflege von der langanhaltenden Schönheit Ihrer Massivholzmöbel.

Zum Pflegeset für Stoff

Holzpflege-Set lackiert

Mit diesem Pflegeset, speziell entwickelt für lackierte Massivholz Oberflächen, möchten wir Ihnen dabei helfen, die natürliche Schönheit Ihrer Möbel dauerhaft zu erhalten.

Zum Holzpflegeset lackiert

Alle Pflegeprodukte im Überblick

Spezialpflegehinweise zu Echtleder (pigmentiertes Glattleder)

Stauben Sie Polstermöbel mit einem weichen Baumwolltuch (Achtung: kein Mikrofasertuch verwenden) ab, um Schmutzansammlungen (z.B. Hausstaub) zu vermeiden. Danach behandeln Sie das Leder mit unserem Pflegemittel für Echtleder. Verwenden Sie niemals Fleckentferner, Lösungsmittel aller Art, Terpentin, Schuhcreme oder andere ungeeignete Mittel.

Lassen Sie Flecken nicht eintrocknen und behandeln Sie diese umgehend und korrekt!

  • Echtleder darf niemals zu nass, sondern nur Nebelfeucht gereinigt werden. Zu viel Feuchtigkeit durch die Reinigung oder zu hohe Raumfeuchtigkeit kann Flecken und Faltenbildung zur Folge haben. Empfohlenes Raumklima: 18-22’C /45-55% relative Luftfeuchtigkeit.
  • Verschüttete, ausgelaufene Flüssigkeiten bitte mit einem Küchentuch aufsaugen/sanft abtupfen und nicht mit Druck arbeiten.
  • Verwenden Sie für die Reinigung von Leder stets destilliertes Wasser, um hässliche Kalkflecken zu vermeiden.
  • Farbintensive Kleidungsstücke (z.B. dunkle Jeans), modische Kissen, Decken und Ähnliches können Leder verfärben. Rote Accessoires sind hierbei besonders „gefährlich“.
  • Bitte vermeiden Sie direkte Lichteinstrahlung. Sonnen- und Kunstlicht können die Farbe aufhellen und das Leder austrocknen, wodurch sich Risse im Material bilden können.
    Zu viel Wärme/Hitze schadet Lederbezügen nachhaltig. Achten Sie deshalb auf mind. 30cm Abstand zwischen Ledermöbeln und Heizungen.
  • Ledermöbel, die direkt vor einer Heizquelle stehen, sollten ausreichend Bodenfreiheit für Zuluft haben, damit kein Hitzestau entsteht.
    Haustiere, Reißverschlüsse und spitze Gegenstände können die Lederoberfläche beschädigen. Am besten versuchen Sie, diese Kontakte zu vermeiden.
    Es gilt: „Erst Reinigen, dann Pflegen“! Alle Pflegemittel finden Sie bei unserem Partner LCK GmbH/

Echtlederpflegehinweise Naturnah Möbel

Spezialpflegehinweise zu Kunstleder

Stauben Sie Polstermöbel mit einem weichen Baumwolltuch (Achtung: kein Mikrofasertuch verwenden) ab, um Schmutzansammlungen (z.B. Hausstaub) zu vermeiden. Danach behandeln Sie das Kunstleder mit dem entsprechenden Pflegemittel für Kunstleder (1-2 mal im Jahr). Bitte verwenden Sie niemals Fleckentferner, Lösungsmittel aller Art, Terpentin, Schuhcreme oder andere ungeeignete Mittel.

Lassen Sie Flecken nicht eintrocknen und behandeln Sie diese umgehend und korrekt!

Allgemeine Hinweise

  • Kunstleder darf niemals zu nass gereinigt werden (ausschließlich Nebelfeucht)
  • Verschüttete, ausgelaufene Flüssigkeiten mit einem Küchentuch aufsaugen/sanft abtupfen, nicht mit Druck arbeiten
  • Verwenden Sie für die Reinigung von Kunstleder stets destilliertes Wasser, um unschöne Kalkflecken zu vermeiden.
  • Farbintensive Kleidungsstücke (z.B. dunkle Jeans), modische Kissen, Decken und ähnliches können Ihr Kunstleder verfärben.
  • Bitte vermeiden Sie direkte Lichteinstrahlung. Sonnen- und Kunstlicht können die Farbe aufhellen und das Kunstleder austrocknen. Es können Risse entstehen.
  • Zu viel Wärme/Hitze schadet Kunstlederbezügen. Von Heizungen sollten Kunstledermöbel deshalb mind. 20 cm Abstand haben.
  • Kunstledermöbel, die direkt vor einer Heizquelle stehen, sollten ausreichend Bodenfreiheit für Zuluft haben, damit kein Hitzestau entsteht.
  • Haustiere, Reißverschlüsse und spitze Gegenstände können die Kunstlederoberfläche beschädigen. Am besten versuchen Sie, diese Kontakte zu vermeiden.

Empfohlenes Raumklima: 18-22’C / 45-55% relative Luftfeuchte.

Alle Pflege und Reinigungsmittel erhalten Sie bei unserem Partner LCK GmbH/ Sedicur.

Kunstlederpflegehinweise Naturnah Möbel

Geöltes oder gewachstes Massivholz ist pflegeleicht

Zur täglichen Reinigung werden Massivholz-Möbel mit einem trockenen, eventuell feuchten, aber niemals nassen Tuch abgewischt. Bitte verwenden Sie keine Mikrofasertücher, da diese feine Kratzer verursachen können.
Leichte Verschmutzungen lassen sich mit einem Wolltuch und spezieller Möbelseife gut beseitigen. Bitte verwenden Sie für Ihre wertvollen Massivholz-Möbel niemals fettlösende Haushaltsreiniger oder gar Dampfreiniger, weil diese die Struktur des Holzes angreifen können. Dies würde auf Dauer die edle Optik der Holzoberfläche zerstören.
Stärkere Verschmutzungen, die sich nicht durch einfaches Abwischen beseitigen lassen, können Sie bei geölten oder gewachsten Möbeln einfach mit feinem Schmirgelpapier entfernen, was bei einer Lackoberfläche nicht möglich ist. Anschließend werden die behandelten Stellen wieder mit einem geeigneten Öl oder Wachs behandelt. Flecken, die durch Nässe entstanden sind, können erst nach dem vollständigen Trocknen behandelt werden.

Kratzer können Sie bei geölten oder gewachsten Möbelstücken mit Schleifpapier abschleifen, bis der Kratzer nicht mehr zu sehen ist. Sie sollten großflächig um den Kratzer herum verschleifen, damit eventuelle Farbunterschiede nicht auffallen. Dabei bitte immer in Faserrichtung arbeiten. Schleif-Rückstände sorgfältig entfernen und geeignetes Öl oder Wachs satt auftragen. Nach ungefähr einer Viertelstunde die Reste mit einem fusselfreien Tuch abwischen, dann nachpolieren.

Auch Dellen lassen sich aus geölten oder gewachsten Möbelstücken oft wieder entfernen. Schleifen Sie sie mit Schmirgelpapier an, legen Sie ein feuchtes Tuch darauf und dämpfen Sie die Delle mit dem Bügeleisen heraus – das Holz quillt auf und die Delle verschwindet. Um Brandflecken zu vermeiden, muss das Tuch ausreichend feucht sein. Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass das Bügeleisen nicht direkt mit dem Holz in Berührung kommt! Bitte erst nach dem vollständige Trocknen der betroffenen die Stelle wie oben beschrieben mit Öl oder Wachs bearbeiten.

Gönnen Sie Ihrem Möbelstück zur Pflege und Auffrischung der Oberfläche auch von Zeit zu Zeit (1 bis 2 mal jährlich) eine Behandlung mit einem natürlichen Öl (Leinöl) oder Wachs (Bienenwachs). Der Schutz wird dadurch erneuert und ein seidiger Glanz und eine frische Ausstrahlung lassen Ihr Möbelstück wieder wie neu erscheinen. Sie sollten dazu die Oberfläche leicht anschleifen bzw. anrauhen und die Pflegemittel eher sparsam auftragen und Ihr Möbelstück nach dem Trocknen mit einem Wolltuch polieren.

Geschütztes Holz ist antistatisch und zieht daher auch wenig Staub an. Ein Vorteil, der gerade für die immer stärker anwachsende Zahl der Allergiker bedeutsam ist. Die Oberflächen-Behandlung ist wie eine Imprägnierung, wodurch das Holz offenporig bleibt und weiter atmen kann.

Tipps zum Umgang mit Massivholz-Möbeln

Holz ist ein Naturprodukt und sollte sorgsam behandelt werden. Hier noch einige Tipps zum richtigen Umgang mit diesem wertvollen Rohstoff.

Um ein Verziehen des Holzes zu vermeiden sollten Sie bei feuchten Räumen auf regelmäßige Lüftung achten, aber auch übermäßig trockene Raumluft durch Befeuchten vermeiden. Empfohlenes Raumklima: 18-22’C / 45-55% relative Luftfeuchtigkeit.

Eine, das ganze Möbelstück gleichmäßig treffende, Sonneneinstrahlung wäre ideal, um die natürliche Farbveränderung des Materials möglichst gleichmäßig zu halten.

Bei der Verarbeitung ihrer Möbel achten unsere Lieferanten selbstverständlich auf eine gute Trocknung des Holzes, um Verziehen und Rissbildung vorzubeugen. Risse sind bei Massivholz jedoch ganz natürlich und stellen keinen Reklamationsgrund dar. Sie entstehen durch Witterungseinflüsse und beeinträchtigen die lange Lebensdauer Ihrer Möbel in keiner Weise. Vor allem in warmen und trockenen Perioden kann es zur Rissbildung kommen. Wenn es dann wieder feuchter und kühler wird, bilden sich diese teilweise auch wieder zurück.

Alle Reinigungs- und Pflegemittel erhalten Sie bei unserem Partner LCK / Silvapur.

Holzpflegehinweise geöltes oder gewachstes Massivholz Naturnah Möbel

Pflegehinweise für unsere Stoffe / Kunstfaser

Damit ihre Polstermöbel auch in einigen Jahren noch wie neu aussehen, ist die richtige Pflege des Bezugsstoffes sehr wichtig. Nachstehend haben wir für Sie die Pflegehinweise für unsere Bezugsstoffe aufgeführt.

Allgemeine Pflegetipps

  • Die richtige Oberflächenbehandlung: Erst reinigen, dann pflegen!
  • Testen Sie neue Pflegeprodukte immer zuerst an einer kleinen verdeckten Stelle.
  • Ihr Polstermöbel sollte keiner direkten Sonneneinstrahlung/ Kunstlicht ausgesetzt sein, diese können die Farbintensität mindern. Auch bei Stoffen mit guten Lichtschutzverhalten.
  • Ein gewisser Abrieb durch Beanspruchung ist eine normale Nutzungserscheinung des Materials, daher vermeiden Sie möglichst den Kontakt mit rauer Kleidung oder rauen Materialien.
  • Stellen Sie ihr Polstermöbel nicht direkt an Heizkörper. Schaumstoff /Kunstfasern leiden unter zu starker Hitze. Ausreichend Abstand und Bodenfreiheit ist nötig, damit kein Hitzestau entsteht.
  • Bei hellen Polstermöbeln ist darauf zu achten, dass nicht farbechte Textilien (z.B. dunkler Jeansstoff) Verfärbungen auf dem Stoff hinterlassen können.
  • Krallen von Haustieren können dem Bezug schaden.
  • Empfohlenes Raumklima: 18-22’C /45-55% relative Luftfeuchte
  • Saugen sie Ihre Polster deshalb regelmäßig mit der glatten Polsterdüse Ihres Staubsaugers vorsichtig ab.
  • Es empfiehlt sich auch, die Bezüge mit einem leicht feuchten Microfasertuch regelmäßig abzuwischen.
  • Der Bezug darf nicht durchnässt werden. Flecken immer sofort behandeln!
  • Flüssigkeiten sollten mit einem stark saugenden Küchentuch aufgenommen werden. Hier gilt: Immer tupfen und nicht reiben.
  • Eingetrocknete Flecken immer mit kaltem, destillierten Wasser behandeln. Auch hier immer tupfen und nicht stark reiben, da sonst die Fasern verletzt werden können.
  • Abfärbungen von nicht farbechten Textilien (z.B. dunkler Jeansstoff) können vor allem bei hellen Farben auftreten. Dies ist kein Stoffmangel, sondern ein Fehler des Bekleidungstextiles.
  • Verwenden Sie keine lösungsmittelhaltigen Reiniger oder Haushaltsreiniger. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an eine Polster-Servicefirma oder an uns.

Alle Pflege und Reinigungsmittel erhalten bei unserem Partner LCK GmbH /Puratex

Stoffpflegehinweise Naturnah Möbel

LCK – Unser Partner des Vertrauens wenn es um Pflege geht.

Für weitere Pflegetipps und Produkte empfehlen wir Ihnen, sich an unseren Partner LCK zu wenden.

WEITER ZU LCK